Navigation einblenden
Allgemein

Für eine handlungsfähigere EU: Zu Macrons Straßburger Rede

Die Rede des französischen Präsidenten Emmanuel Macron war mit großer Spannung erwartet worden, und er hat meines Erachtens die Erwartungen erfüllt. Die Ausstrahlung Macrons und die Ruhe, mit der er auf alle möglichen Themenbereiche detailliert reagieren konnte, waren beeindruckend. Für mich ist nach dem Auftritt in dieser Woche endgültig klar geworden, dass Macron der neue Leader in Europa ist.

Vor allem die Vorschläge zu Reformen der EU finde ich sehr richtig. In der EU muss sich etwas tun, damit ihre Handlungsfähigkeit garantiert und ihr Auseinanderbrechen verhindert wird. Besonders kann ich mich daher den Forderungen anschließen, EU-weite Steuern einzuführen, sei es die Digitalsteuer oder Umweltsteuern, um explizite Schritte gegen Steuervermeidung einzuleiten und neue Eigenmittel für den EU-Haushalt zur Verfügung zu stellen. Außerdem finde ich seine Vorstellungen, den Klimaschutz voranzutreiben, die Eurozone zu reformieren und kulturelle Diversität zu fördern, sehr vielversprechend und freue mich auf inhaltliche Vorschläge und Diskussionen in den kommenden Wochen.

Meine Schlussfolgerung nach Macrons Rede: Ein europäischer Leader mit solcher Ausstrahlung und inhaltlichen Schwerpunkten hat das Zeug, Europa zu verändern. Wir müssen nun sicherstellen, dass er seinen pro-europäischen Versprechen Taten folgen lässt und aktiv an einer handlungsfähigeren EU mitarbeitet.