Navigation einblenden
Allgemein

PM: Ehrung in Paris – Bremer Europaabgeordnete für Arbeit zum Urheberrecht ausgezeichnet

Helga Trüpel, Europaabgeordnete für Bremen seit 2004, ist am Montagabend in Paris von dem Kulturverband „Société des Auteurs et Compositeurs Dramatique“ (SACD) für ihren Einsatz zur Reform des europäischen Urheberrechts geehrt worden. Gemeinsam u.a. mit der EU-Kommissarin Mariya Gabriel erhielt Trüpel die „Médaille Beaumarchais“ für ihre Arbeit zur Stärkung der Rechte von Kulturschaffenden. Die im Frühjahr verabschiedete EU-Richtlinie zum Urheberrecht gilt als eines der am heftigsten umkämpften Gesetzesvorhaben der vergangenen Jahre; in der deutschen Debatte ist Helga Trüpel als eine der bekanntesten UnterstützerInnen der Reform in Erscheinung getreten.

Helga Trüpel, Vize-Vorsitzende des Kulturausschusses des Europaparlaments, kommentiert ihre Auszeichnung wie folgt:

„Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung! Sie zeigt, dass die Stärkung der Rechte von Kreativen im digitalen Zeitalter ein länderübergreifendes Anliegen ist. Die EU hat ihren Einfluss erfolgreich geltend gemacht, um dem Ziel eines freien und zugleich fairen Internets ohne Zensur einen großen Schritt näher zu kommen. Mein Dank gilt allen, die mich in diesen kontroversen Auseinandersetzungen immer wieder bestärkt haben!

Nach 15 Jahren im Europaparlament weiß ich, dass es keine perfekten Reformen gibt. Aber ich bin der festen Überzeugung, dass wir mit der Reform der Richtlinie einen zentralen Baustein gesetzt haben, um den digitalen Kapitalismus im Sinne der Kulturschaffenden zeitgemäß zu regulieren. Die nationalen Gesetzgeber haben in den nächsten zwei Jahren nun die Chance, dass Potential der Richtlinie zu realisieren und dabei konstruktive Kritik in den Prozess der Umsetzung einfließen zu lassen.“