Navigation einblenden
Allgemein

Veranstaltung mit visuellen KünstlerInnen

Das Netzwerk der European Visual Artists (EVA) war diese Woche bei Pervenche Berès MEP und mir für eine Veranstaltung im Europäischen Parlament zu Gast.

Im Moment können hochgeladene Bilder ohne explizite Erlaubnis der UrheberInnen von Dritten genutzt werden. Dadurch entsteht eine Ausbeutung der KünstlerInnen, die an den Einnahmen nicht beteiligt werden. Das beinhaltet sowohl die nicht-kommerzielle als auch die kommerzielle Verwendung sowie die Werbung.

Die Belange von IllustratorInnen, PhotografInnen, DesignerInnen und anderen Kreativen sind in der Richtlinie bisher nicht adressiert, wie beispielsweise das „framing loop hole“. Um dem entgegenzuwirken habe ich als Schattenberichterstatterin im Kulturausschuss den Artikel 13a, der die automatischen Bild-Informationsdienste betrifft, erfolgreich eingebracht.

Artikel 13 sichert den KünstlerInnen eine faire Bezahlung zu. Trotzdem sind die Suchmaschinen für Bilder in der bisherigen Formulierung von Artikel 13 nicht abgedeckt. Als kommerzielle Dienste müssen Suchmaschine dazu verpflichtet werden eine faire Vergütung für das Zeigen von urheberrechtlich geschützten Arbeiten zu gewährleisten. Dafür setzte ich mich weiterhin ein.