Navigation einblenden
Allgemein

Weltmacht China: Eine Herausforderung für die EU. Felix Lee (taz) im Gespräch, 23.08.18

China ist derzeit in aller Munde: Sei es wegen des globalen Handelsprojekts einer „neuen Seidenstraße“, seiner Ambitionen im Bereich der ökologischen Modernisierung oder des immer enger werdenden Netzes digitaler Überwachung gegenüber der eigenen Bevölkerung. Während die USA sich von der Weltbühne zurückziehen und die transatlantischen Beziehungen erheblich geschwächt sind, gestaltet China unter Führung von Xi Xinping schon jetzt maßgeblich die Politik des 21 Jahrhunderts. Die Europäische Union ist noch auf der Suche nach einer angemessenen Haltung – ist das erstarkende China eine Bedrohung, ein neuer Partner oder vielleicht sogar beides?

Darüber möchte ich mit dem Journalisten Felix Lee diskutieren. Er hat viele Jahre in der taz-Zentrale in Berlin gearbeitet. Seit 2012 ist er China-Korrespondent der taz in Peking. Seine Artikel erscheinen auch im Weser-Kurier und der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung. 2011 ist sein erstes Buch erschienen: „Der Gewinner der Krise – was der Westen von China lernen kann“, 2014 sein zweites: „Macht und Moderne. Chinas großer Reformer Deng Xiao-ping. Eine Biographie“ – beide erschienen im Rotbuch Verlag.

Hiermit lade ich herzlich zur Diskussion ein, am Donnerstag, den 23.08.2018, im Kulturzentrum Lagerhaus (Schildstraße 12-19, 28203 Bremen, etage 3).

Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.00 Uhr. Eintritt frei!