Navigation einblenden
Artikel, Interviews & Meinungsbeiträge

„Anschlussfähig“ – Joerg Helge Wagner über gescheiterte Sondierungen und die Situation der Grünen

Ich möchte Sie auf den Artikel „Anschlussfähig“ von Herrn Wagner hinweisen, der in dieser Woche im Weser-Kurier erschienen ist. Der Artikel analysiert aus meiner Sicht sehr gut die Geschehnisse um die gescheiterten Sondierungsgespräche zu einer Jamaika-Koalition und zeichnet ein Bild von den Grünen, das ich ausdrücklich teile.
Wir Grünen sind sehr realistisch und kompromissbereit in den Sondierungsgesprächen aufgetreten und haben eine sehr gute Arbeit geleistet.…

„Die Tagesschau-App begrenzen“ – Medienpolitikerin Helga Trüpel über fairen Wettbewerb und faires Urheberrecht

(Interview mit dem Weser Kurier vom 1.11.2017)  Frau Trüpel, haben wir in Deutschland mit den öffentlich-rechtlichen Sendern einen Staatsrundfunk? Helga Trüpel:Nein. Das sind Sender mit einem klaren öffentlichen Auftrag, was Berichterstattung, Unterhaltung und Wirken für die Demokratie angeht. Aber ARD und ZDF haben auch eine teilweise unkluge Politik gemacht. Wo denn?

Sexistische Erfahrungen in 30 Jahren (grüner) Politik #metoo

Nachdem in den letzten Wochen die Missbrauchsvorwürfe gegenüber dem Produzenten Harvey Weinstein bekannt wurden, meldeten sich immer mehr Frauen, die von ihm oder anderen Männern, die ihre Machtposition ausnutzten, um Frauen sexuell zu belästigen oder sogar zu vergewaltigen, zu Wort. Gleichzeitig ging der Hashtag #meetoo viral. Weltweit beschrieben hunderttausende Frauen unter diesem Motto ihre Alltagserlebnisse, die von einem Grapschen in der U-Bahn, einem demütigenden Spruch bis hin zu gewaltsamen Sexualdelikten alles beinhalten, was Frauen jeden Tag in jeder Stadt der Welt befürchten müssen.…

taz-Interview: „Ich will keine Posten mehr“

Hier mein Interview in der TAZ in Reaktion auf meinen offenen Brief zur politischen Seelenlage der Grünen. In dem Interview spreche ich über die aktuellen Herausforderungen innerhalb der grünen Europafraktion und meine persönliche Zukunft nach dem Ende der Legislaturperiode. Ich erläutere zudem meine Beweggründe für das Schreiben meines offenen Briefes. Hier zum Nachlesen

Gastbeitrag: „The EU shouldn’t fall for false “digital freedom”

In meinem Gastbeitrag für Euractiv zum Thema „Freiheit im Digitalen Raum“argumentiere ich für eine smarte Regulierung von digitalen Plattformen. Wir müssen unsere in der analogen Welt geltenden Regeln wie zum Beispiel in den Bereichen Urheberrecht, Steuern und Arbeitsstandards auch in der digitalen Welt durchsetzen, ohne den freien Informationsaustausch im Netz zu beschränken.…