Navigation einblenden
Blog

YouTube wird NICHT sterben! Zur aktuellen Verunsicherung unter deutschen YouTubern

Vor Kurzem hat YouTube-Chefin Susan Wojcicki einen Brief veröffentlicht, indem sie die geplante Reform des europäischen Urheberrechts massiv angreift. Wie ich bereits dargelegt habe, sind ihre Ausführungen völlig irreführend. Leider hat sie nun in der deutschen YouTube-Community breiten Anschluss gefunden. In einer Reihe von vielfach geteilten Videos behaupten einige YouTuber fälschlicherweise, das Reformvorhaben der EU führe dazu, dass YouTube im kommenden Jahr ihre Kanäle aus Sorge um Urheberrechtsverletzungen löschen müsse.…

Copyrightreform – nicht perfekt, aber gut genug. Warum ich für das Mandat stimme. (dt/en)

Ich möchte nochmals einige Dinge klarstellen, die meine Position im Streit um die europäische Urheberrechtsreform betreffen. Warum halte ich diese Reform für notwendig und weshalb unterstütze ich das Verhandlungsmandat für Axel Voss (CDU)? Digitale Plattformen wie YouTube haben ein ökonomisches Interesse daran, die Inhalte von Kulturschaffenden anzuzeigen. Dadurch entsteht Traffic, wodurch sie wiederum ihre Werbeeinnahmen generieren.…

Leistungsschutzrecht – Kompromissvorschlag ist eine gute Lösung für alle!

Am 20. Juni wird im Rechtsausschuss über die Urheberrechtsrichtlinie abgestimmt. Einige Artikel werden kontrovers und zuweilen sehr emotional diskutiert. In den letzten Tagen und Wochen heizte die Stimmung immer weiter auf und besonders zum Thema Leistungsschutzrecht kursieren viele Mythen und Halbwahrheiten im Internet. Daher möchte ich noch einmal darlegen, warum ich meine Meinung innerhalb der Debatte geändert habe und nun dem Kompromiss im Rechtsausschuss positiv gegenüberstehe.…

Diskussion mit dem KünstlerInnennetzwerk AEPO-ARTIS in Straßburg

Zusammen mit den Abgeordneten Marc Joulaud (EPP) und Mary Honeyball (S&D) und dem KünstlerInnennetzwerk AEPO-ARTIS habe ich am 29. Mai eine Veranstaltung in Straßburg organisiert, um die Belange und Bedürfnisse von KünstlerInnen im Digitalen Binnenmarkt zu diskutieren und die Forderung nach dem unveräußerliches Recht auf faire Vergütung zu unterstützen. Audiovisuelle KünstlerInnen und PerformerInnen sind der Kern der Kreativindustrie in Europa, die in Deutschland der zweitgrößte Industriezweig sind.…

Gemeinsam mit Henrike Müller beim CSD in Gdansk

Am letzten Wochenende fand der vierte CSD in Gdansk statt, der nur mit großem Engagement und Durchhaltewillen des Vereins „Tolerado Gdansk“ realisiert werden konnte. Auf dem Weg zur Anmeldung der Demo mussten von Tolerado viele Hürden genommen werden. Behilflich bei der Realisierung war der Verein „CSD Bremen“, der unermüdlich um Unterstützung und Solidarität aus Bremen geworben hat.…