Navigation einblenden
Blog

Euro Globe – Europa neu kommunizieren

Diese Woche haben der Schauspieler Norbert Kentrup und ich in Brüssel einigen Mitarbeitern der Kommission und des Rates ein Projekt vorgestellt, das darauf abzielt, die europäische Idee besser zu präsentieren, Menschen sinnlich anzusprechen und sie an der Zukunft des europäischen Projekts zu beteiligen. Euro Globe insideAusgehend von Shakespeares Theater, dem wooden O, einem runden Raum, wo alle alle sehen und wo es keinen dunklen Zuschauerraum gibt, sondern eine Situation der lebendigen Teilhabe (1997 in London wieder errichtet und als mobiles Globe im Moment in Düsseldorf ), wollen wir ein neues europäisches Globe, das Euro Globe, ins Leben rufen, das jedes halbe Jahr mit der wechselnden Präsidentschaft in den verschiedenen Mitgliedsstaaten aufgebaut wird. Shakespeare soll dort in Englisch gespielt werden, aber auch in der jeweiligen Landessprache, es soll eine Dramatikerwerkstatt ins Leben gerufen werden, um zeitgenössische Stücke zur Zukunft Europas uraufzuführen. Es kann das Europäische Jugendparlament tagen, es können Bildungsveranstaltungen und politische Debatten stattfinden. Bei allen Aktivitäten soll eine enge Verknüpfung mit den Akteuren vor Ort aus Kunst, Kultur, Bildung und Politik stattfinden.

Wir halten diese Idee für sehr gut, weil sie vielen Menschen die Möglichkeit gibt, sich in die Debatte zur Zukunft Europas einzumischen, eine neue sinnliche Öffentlichkeit herzustellen  und ein neues europäisches Netzwerk zu begründen.

Das würde Europa näher zu den Menschen bringen und sie beteiligen. Ich werde diese Idee als ein Pilotprojekt für den Haushalt 2007 vorschlagen, damit es hoffentlich in den nächsten Monaten Gestalt annehmen kann.