Navigation einblenden
Bremen in Europa

EU-Regionalförderung ab 2007 – Chancen und Aufgaben für Bremen

Montag, 20. März 2006, 17:00 Uhr

EU-Regionalförderung ab 2007 – Chancen und Aufgaben für Bremen

Helga Trüpel , Mitglied des Europäischen Parlaments lädt ein zur Diskussion Referat: Wolfgang Petzold, Brüssel Europäische Kommission, Generaldirektion Regionalpolitik Stellungnahmen von: Hildegard Jansen, Senator für Arbeit Carola Schneider, Senator für Wirtschaft Prof. Peter Frankenfeld, Hochschule Bremen Nach der Einigung der Staats- und Regierungschefs über die Finanzielle Vorausschau 2007 bis 2013 ist die Wahrscheinlichkeit gestiegen, dass die neuen Programme der Europäischen Union zur Strukturpolitik ab 2007 pünktlich starten können.…

Expertengespräch

„Verlängerung der Beschränkung der Arbeitnehmerfreizügigkeit in der erweiterten EU für weitere drei Jahre bis 2009“ Folgeveranstaltung nach den Expertenrunden zur Dienstleistungsrichtlinie der EU im April 2005 und Januar 2006. Das Expertengespräch findet statt am Montag, 6. März 2006, 17 Uhr, Haus der Wissenschaft, Sandstr. 4/5, Bremen

„Was ist europäisch? Reden für einen gastlichen Erdteil

Adolf Muschg liest und steht anschließend zum Gespräch zur Verfügung Was ist eigentlich europäisch an Europa? Die Frage hat gegenwärtig neue Bedeutung erhalten. Die Erfahrungen (und Unsicherheiten) nach der Erweiterung der EU, die Diskussion über ihre Grenzen, die dunklen Wolken über dem „europäischen Sozialmodell“, die Ablehnung des EU-Verfassungsvertrages im französischen und niederländischen Referendum: all dies hat die Frage nach einer europäischen „Identität“, in der die europäische Integration sicher verankert sein könnte, in den Vordergrund gerückt.…

Von innen und von außen: Herkunft und Zukunft –“Identität“ Europas

Montag, 19. Februar 2007, 20 Uhr
Gästehaus der Universität Bremen, Teerhof 58
Vortrag von Prof. Agnes Heller
New School of Social Sciences New York/Universität Budapest Agnes Heller kennt Europa Ost und West und den Blick von „außen“ auf Europa aus eigener Lebensgeschichte und wissenschaftlicher Tätigkeit. Sie wurde 1929 in Budapest geboren und hat dort den Holocaust überlebt.…