- Helga Trüpel - https://helgatruepel.de -

Von innen und von außen: Herkunft und Zukunft –“Identität“ Europas

Montag, 19. Februar 2007, 20 Uhr
Gästehaus der Universität Bremen, Teerhof 58

Vortrag von

Prof. Agnes Heller
New School of Social Sciences New York/Universität Budapest

Agnes Heller kennt Europa Ost und West und den Blick von „außen“ auf Europa aus eigener Lebensgeschichte und wissenschaftlicher Tätigkeit. Sie wurde 1929 in Budapest geboren und hat dort den Holocaust überlebt. Nach dem Krieg wandte sie sich dem Marxismus zu, kam aber bald als Schülerin und Assistentin von Georg Lukacs in Konflikt mit der KP: Wegen „Revisionismus“ wurde ihr die akademische Laufbahn verwehrt. 1977 ging Agnes Heller nach Australien und 1986 schließlich nach New York, wo sie bis heute den Hannah-Arendt-Lehrstuhl innehat. Hauptgegenstände ihres Denkens sind Ethik und Philosophie des Alltagslebens. Ihre Lebensgeschichte hat Agnes Heller in dem Buch „Der Affe auf dem Fahrrad“ (1999) geschrieben. Neben vielen anderen Ehrungen hat sie 1995 den Hannah-Arendt-Preis für politisches Denken in Bremen erhalten.
Ich lade Sie herzlich ein, die Ansichten einer großen Philosophin und Weltbürgerin zu Europa und Europas Rolle in der Welt zu hören und mit ihr zu diskutieren.