Navigation einblenden

Europäisches Parlament verabschiedet Position zur Freihandelsabkommen TTIP- Warum ich dagegen gestimmt habe:

Das Europäische Parlament hat heute seine Anforderungen an die Verhandlungen zum umstrittenen Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und den USA formuliert. Der Beschluss ist wichtig, denn das Abkommen kann nur in Kraft treten, wenn es vom Europäischen Parlament angenommen wird. Die EU-Kommission, die das Abkommen im Namen der Europäischen Union verhandelt, sollte die Parlamentsforderungen daher ausgesprochen ernst nehmen.…

Schuldenkrise in Griechenland – Wie weiter mit dem Euro und Europa?

Donnerstag, 2. Juli 2015, um 20 Uhr im EuropaPunktBremen, Haus der Bürgerschaft, Am Markt 20. Mit: Folker Hellmeyer, Chef-Analyst der Bremer Landesbank. Die Debatte um ein Austritt Griechenlands aus der Eurozone hat die öffentliche Debatte in den letzten Monaten geprägt. Ende Juni läuft das zweite Hilfspaket aus und noch immer sind sich Athen und die Institutionen, auch untereinander, nicht einig, wie es mit dem Land weitergeht.…

FIFA-Resolution – Rücktritt Blatters nur Auftakt für tiefgreifende Reform der FIFA

Am heutigen Donnerstag hat das Europäische Parlament eine Überprüfung der Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaften an Russland und Katar sowie weitere Aufklärung der Korruptionsvorwürfe in der FIFA gefordert. Dazu sagt Helga Trüpel, Mitglied im zuständigen Kulturausschuss: „Der Rücktritt von Sepp Blatter als FIFA-Präsident war längst überfällig. Es darf nur der erste Schritt für eine gründliche Aufarbeitung des korrupten Systems sein, das offenbar die FIFA seit Jahren beherrscht.

PM: Verschiebung der TTIP-Debatte – Sozialdemokraten scheuen Abstimmung über TTIP-Resolution

Mit einer knappen Mehrheit (1) haben die Abgeordneten des Europäischen Parlaments an diesem Mittwochmorgen die geplante Debatte zum EU-US-Freihandelsabkommen TTIP verschoben. Bereits gestern Abend hatte der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, die Abstimmung über TTIP abgesagt. Dazu sagte Helga Trüpel, Vizepräsidentin des Kulturausschusses im Europäischen Parlament: „Ich bedauere zutiefst, dass es heute zu keiner offenen Aussprache und Abstimmung über TTIP und insbesondere der geplanten Einführung privater Schiedsgerichte (ISDS) gekommen ist.

TTIP-Abstimmung im Europäischen Parlament

Am 10. Juni 2015 stimmt das Europäische Parlament seine Position zum Freihandelsabkommen der EU mit den USA (TTIP) ab. Berichterstatter ist Bernd Lange (S&D). Sein Bericht soll die roten Linien des Parlaments für das umstrittene Abkommen festlegen. Im Handelsausschuss hat sich eine große Koalition allerdings vor allem auf vage Kompromissformulierungen geeinigt.…